Head-Oben
Koboldwork-Logo
Anmeldung
Wanderplan & Termine 2017



März

So. 19., Eröffnungswanderung in den Wutachflühen
Treffpunkt 10:00 Uhr am Schmidt´s Markt
Wanderung, ca. 8 km, ca. 200 Höhenmeter
Trittsicherheit erforderlich.
Führung: Konstantin Freidl


April

So. 02., Rundwanderung am Rhein von Albbruck zum Dreispitz
Treffpunkt: 14:00 Uhr am Schmidt´s Markt
Wanderzeit ca. 2,5 Stunden, ohne Steigungen
Führung: Johann Lauber, Tel. 07765/306


Mo. 17., Ostermontags- Familienwanderung mit Ostereiersuche und Grillfest am Zielpunkt.
Treffpunkt: 14:00 Uhr, am Waldlehrpfad in Egg.
Wanderung: ca. 2 Stunden, leicht zu gehen
Führung: Oliver Gutmann, Tel. 07765/8301



So. 23., Radtour durch den Schweizer Klettgau

Achtung Termin verschoben

Leichte Radtour von Erzingen über Neunkirch, Schaffhausen,
Hallau und Trasadingen, Streckenlänge 43 km, Fahrzeit ca. 3,5 h.
Abfahrt mit PKW: 10:00 Uhr Schmidt´s Markt
Führung: Martin Lauber Tel. 07765/919991

Aufgrund der kalten Witterung muss die Radtour verschoben werden.
Es macht keinen Sinn, mit Handschuhen und Pudelmütze statt mit Helm in der Kälte rumzustrampeln.

Die Radtour wird bei geeigneten Temperaturen nachgeholt.
Der neue Termin wird hier auf der Hompage und in der Rickenbacher Rundschau bekannt gegeben.


Mai

So. 07., Fahrt mit der Kandertalbahn verbunden mit
einer Wanderung durch die Wolfsschlucht
Treffpunkt um 9:00 Uhr am Schmidt´s Markt
Wanderung ca. 9 km, 100 Höhenmeter, einfach
Führung: Oliver Gutmann, Tel. 07765/8301


So. 21., Rundwanderung mit Spargelessen in Heitersheim
Treffpunkt: 9.00 Uhr Parkplatz Schmidt´s Markt
Leichte Wanderung, Dauer ca. 3 Std
Länge: 11,5 km, Höhendifferenz ca. 140 m
Verbindliche Anmeldung bis zum 06.05.2017 bei
Joachim Zipfel Tel. 01515 878 36 48 erforderlich.
Vom Weingut Schmidt gehen wir aufwärts über den Betberger Weg nach Betberg mit der ältesten Kirche des Markgräflerlandes. Von dort wandern wir weiter durch die Rebberge in das malerische Dörfchen St. Ilgen, das schon von weitem durch die mächtige Wallfahrtskirche St. Ägidius zu sehen ist. Danach geht es aufwärts nach Laufen vorbei an der bekannten Staudengärtnerei der Gräfin Zeppelin bis zur Linde. Dann laufen wir nach Oberdottingen und am Sulzbach entlang zurück nach Heitersheim. Auf dem Rückweg können wir noch vom Wasserturm aus den herrlichen Rundblick genießen.
Im Anschluss der Wanderung kehren wir in der Straußenwirtschaf des Weinguts Schmidt zu Wein und gemütlichen Spargelessen ein.




Juni

So. 11., Wanderung in den Wutachflühen
Die Wanderung in den Vogesen wurde abgesagt. Stattdessen wird die Wanderung in den Wutachflühen vom März nachgeholt.
Treffpunkt ist um 10:00 Uhr am Schmidt ́s Markt in Rickenbach. Von hier aus fahren wir gemeinsam zum Wutachflühen-Parkplatz in der Nähe von Fützen.

Vom Parkplatz führt uns der Weg an den Rand der tiefeingeschnittenen Schlucht. Auf schmalen Wegen gelangen wir immer tiefer in die Schlucht. Unser Weg führt uns vorbei an Zeugenfelsen, die der Erosion besser trotzen konnten als das umgebende Gestein. Nach einer Weile stoßen wir wieder kurz auf die Straße, die uns zum Parkplatz geführt hat.
(Es gibt somit auch die Möglichkeit das erste, etwas steilere Stück zu umgehen.)
Von der Straße führt uns der Weg aber gleich wieder zurück auf einen Waldweg. Ab hier gleicht der Weg einem gemütlichen Spaziergang entlang der Wutach bis wir zur Wutachbrücke kommen. Hier bietet sich eine schöne Gelegenheit für eine kurze Rast bevor wir wieder bergan in den steil abfallenden Rand der Schlucht wechseln. Dabei folgen wir dem Schluchtensteig vorbei an weiteren Zeugenfelsen bevor wir wieder zurück auf den Weg stoßen, der uns in die Schlucht geführt hat.
Nach ca. 3,5 Stunden können wir auf dem Rückweg in Fützen noch gemütlich einkehren.
Die Wanderung führt über ca. 8 km und rund 180 Höhenmeter.
Reine Wanderzeit beträgt ca. 3 Stunden.
Wanderführer: Konstantin Freidl, Tel. 07761/ 4384



So. 18., Bootsfahrt mit Holzbooten von Herbolzheim nach Kappel durch den Europa-Park
Fahrzeit ca. 2,5 h.
Treffpunkt: 9:00 Uhr am Schmidt´s Markt
Anmeldung erforderlich.
Führung: Martin Lauber, 07765/919991


So. 25., Geißenpfad in Menzenschwand
Treffpunkt: 12:00 Uhr am Schmidt´s Markt
Leichte Wanderung, ca. 10 km, ca. 200 Höhenmeter
Führung: Wolf- Dieter Gecius, Tel. 07765/918263


Juli

8. -9., Zweitägige Wanderung nach Herrenschwand
1. Tag: Abmarsch 9:00 Wanderparkplatz Strick, Mittagsrast mit Betriebsbesichtigung Holzbau Zumkeller in Todtmoos-Au,
Übernachtung im Hotel Waldfrieden in Herrenschwand
21 km, 650 Höhenmeter, Wanderzeit ca. 6,5 h
2. Tag: Rückweg über Hochkopfhaus, Wehraquelle, Freiwaldkapelle, Wehrhalden bis Hornberg
23 km, 450 Höhenmeter, Wanderzeit ca. 6 Stunden
Verbindliche Anmeldung erforderlich
Führung: Martin Lauber, Tel. 07765/919991



So. 23., Halbtageswanderung „Lebküchlerweg“
Treffpunkt: 12:00 Uhr am Schmidt’s Markt
Leichte Wanderung ca. 10 km, ca. 300 Höhenmeter
Führung: Wolf- Dieter Gecius, Tel. 07765/918263


August

Sa. 05., Ganztageswanderung vom Kloster St. Trudbert im Münstertal auf den Belchen
Treffpunkt: 8:00 Uhr Schulhaus Hütten
Wanderung: ca. 21 km, 1.000 Höhenmeter, Dauer ca. 6 h
Führung: Thomas Franck, Tel. 07765/8467


Sonntag. 20. August 2017 Ganztageswanderung durch die Enge Schlucht
Wanderung „Enge Schlucht“
Treffpunkt: 10:00 Uhr am Schmidt´s Markt
Am Sonntag den 20.08.2017 wandern wir im Alb-Wutach-Gebiet.
Wir starten am Wanderparkplatz in der Nähe der Drei-Schluchten-Halle bei Bachheim-Löffingen und steigen gleich in die Wutachschlucht ein. Bald treffen wir auf den Schluchtensteig und folgen ihm in Richtung Wutachmühle. Der Weg führt uns immer wieder vorbei an Muschelkalkwänden bis wir zur Gauchauch kommen und dieser weiter stromaufwärts folgen. Nach einiger Zeit erreichen wir die Burgmühle. Das heutige Naturfreundehaus bietet eine schöne Gelegenheit einzukehren. Ein kleines Stück nach der Burgmühle führt der Weg zur Engen Schlucht. Der nun schmale Pfad verläuft zum Teil direkt an einer überhängenden Felswand und führt vorbei an einer kleinen Kaskade. Die Enge Schlucht ist der am wenigsten begangene Abschnitt. Spätestens hier ist man froh über Trittsicherheit und ausreichendes Profil an den Schuhen. Der Weg führt über rutschige Felsen, über Brücken und Leitern bevor wir aus der Schlucht gelangen und wieder zurück zum Parkplatz.
Auf dem Rückweg kommen wir an der Schattenmühle vorbei. Hier bietet sich auch nochmal eine schöne Gelegenheit um einzukehren.
Wanderung ca. 3,5 h (10 km), ca. 200 Höhenmeter.
Trittsicherheit und festes Schuhwerk erforderlich!
Wanderführer: Konstantin Freidl Tel. 07761/4384

September

Sonntag, 03.September.2017, Wanderung auf das Buochserhorn in der Zentralschweiz

Wir treffen uns um 7 Uhr am Schmidt´s Markt in Rickenbach zur Bildung von Fahrgemeinschaften. Nach gut 1 ½ h Autofahrt erreichen wir die Talstation der Luftseilbahn Dallenwil – Niederrickenbach. Im autofreien Niederrickenbach beginnt die Rundwanderung, welche uns in einem zweistündigen Aufstieg stets über offene Weideflächen vorbei an der Alpkäserei Bleiki und über den Bleikigrat auf das Buochserhorn führt. Hier bietet sich bei schönem Wetter ein großartiger Ausblick, welchen wir bei einer ausgiebigen Rast auskosten können. Der Abstieg erfolgt dann zunächst steil über Ochsenweid bis Alp Aarhölzli und Gibel, im unteren Teil über ebene Waldwege bis zurück nach Niederrickenbach. Mit der Bergbahn fahren wir hinunter nach Dallenwil und treten die Heimfahrt mit unseren Pkw an. Je nach Interesse besteht dann nahe der Heimat noch die Gelegenheit zu einer Einkehr.
Während der Wanderung ist keine Einkehr geplant, deshalb bitte ausreichend Rucksackvesper und Getränke mitnehmen. Die Wanderung erfordert mittlere Kondition (ca. 700 Höhenmeter) und weist keine nennenswerten technischen Schwierigkeiten auf. Trittsicherheit und festes Schuhwerk sind jedoch wie bei jeder Bergwanderung unbedingt erforderlich. Die reine Wanderzeit beträgt knapp 4 Stunden. Für die Bahnfahrt werden maximal CHF 24,- pro Person benötigt. Nachlässe gibt es für Gruppen ab 10 Personen und Kinder bis 16 Jahre (für den Altersnachweis wird der Personalausweis benötigt!). Geplante Rückkehr in Rickenbach ist gegen 17 Uhr.

Die Wanderung erfolgt nur bei stabil guter Wetterlage. Bei unsicherer Witterung entscheiden wir am Samstag bis 12 Uhr.
Wanderführer: Manfred Lütte
Brombacher Str. 4/1, 79585 Steinen
Tel.+49 7627 924398, +151 4026 4351


Sonntag, 17. September 2017,Hochtalsteig in Bernau mit Besuch der Krunkelbachhütte
Treffpunkt: 9:00 Uhr am Schmidt´s Markt in Rickenbach
Wanderung: ca. 12 km, 500 Höhenmeter, Dauer ca. 4-5 h
Wieder erwarten zeichnen sich für morgen recht gute Wanderbedingungen ab, so dass die Wanderung durchgeführt werden kann.
Abfahrt ist um 9:00 Uhr am Schmidt´s Markt in Rickenbach lt. Wanderplan. Das Mittagessen wird in der Krunkelbachhütte eingenommen. Abmarsch ist beim Wanderparkplatz Bernau Weierle. Da am selben Tag die Zimmerei Bruno Kaiser im Gewerbegebiet Weierle einen großen Tag der offenen Tür feiert, möchte ich nach der Wanderung dort vorbeischauen – wer Interesse hat ist herzlich eingeladen. Wir müssen einfach die Fahrgemeinschaften entsprechend bilden.

Führung: Martin Lauber Tel. 07765/919991

Oktober

So. 01., Rundwanderung zur Linne Linde im Schweizer Jura
Wir treffen uns am Sonntag den 01.10. um 10.00 Uhr wie gewohnt
am Parkplatz der Schmidt´s Märkte. Von dort fahren wir in das
Örtchen Linn im Kanton Aargau (Fahrzeit ca. 40 min). Start und
Zielpunkt unserer Wanderung ist die riesige alte Linner Linde. Der
Legende nach wurde die Linde Mitte des 17. Jahrhunderts zum Gedenken
an die Opfer der letzten Pest- Epidemie gepflanzt und ist
mit 11 m Umfang einer der größten Bäume im Aargau.
Unsere Rundwanderung dauert ca. 4 Stunden und führt uns auch
auf den Zeiher Homberg. Von dort haben wir einen herrlichen Ausblick
auf unsere Heimat.
Auf der Wanderung überwinden wir ca. 400 Höhenmeter. Die
Wege sind teils etwas steinig so dass gutes, rutschfestes Schuhwerk
angebracht ist. Bitte Rucksackverpflegung für die Mittagsrast mitnehmen.
Gäste sind wie immer herzlich willkommen.
Wanderführer: Harald Lütte, Tel.07765/1269


Sonntag 16.10.2017
Halbtagswanderung Martinsweg CH Wittnau bei Frick

Am Sonntag, den 15.10.2016 starten wir unsere Wanderung am
Martinsweg um noch einmal den goldenen Herbst in vollen Zügen
zu genießen.
Ausgangspunkt ist das reizvoll gelegene Wittnau, gleich um die
Ecke bei Frick, in der benachbarten Schweiz.
Auf kleinstem Raum, inmitten des Tafeljuras, finden wir eine Gegend
reich an Geschichte, Kultur und religiösen Zeichen. Vorbei an
der Lourdesgrotte führt ein herrlicher Pfad hinauf zur Buschbergkapelle.
Die Wallfahrtskapelle ist eingebettet in eine wunderschöne
Landschaft auf dem Hochplateau. Der Buschberg mit seiner erhöhten
natürlichen Energie gilt als einer der „Kraftorte“ in der Schweiz
und wird deshalb nicht nur von gläubigen Christen, sondern zunehmend
von Esoterikjüngern jeglicher Couleur rege besucht.
Aber auch Menschen, die „nur Ruhe suchen“ kommen an diesem
idyllischen Ort auf ihre Kosten.
Von der Buschbergkapelle aus machen wir einen Schlenker hinüber
zum Fricktaler Höhenweg. Hier bietet sich ein grandioser Blick über
Schupfart und Mumpferflue hinweg nach Bad Säckingen. Auch unsere
Heimat und die Hotzenwalddörfer liegen quasi wie auf dem
Tablett vor uns.
Vorbei am keltischen Grabhügel und einem Findling aus Urgestein
leitet uns dann wieder der Martinsweg zu den früheren Wehranlagen
des Wittnauer Horns. Weiter geht’s nun hinab zum Martinsbrünneli
und am Waldrand entlang, mit herrlichem Blick auf Obstplantagen
und Reben, gelangen wir wieder zurück zum Dorf.
Bei dieser Wanderung verbinden sich Sinnerfahrungen und eine
absolut sportliche Streckenführung zu einem harmonischen Ganzen.

Reine Gehzeit ca. 3,5 Stunden, Länge rd. 10 km, sowie rd. 340 m Hö-
hendifferenz. Stöcke und gutes Schuhwerk sind empfehlenswert.
Beim Abstieg über das Wittnauer Horn ist für ein paar Minuten ein
wenig Trittsicherheit erforderlich.
Die Wanderung findet nur bei gutem Wetter statt. Treffpunkt zur
Bildung von Fahrgemeinschaften nach Wittnau: 13.00 Uhr am Parkplatz
Schmidt’s Markt in Rickenbach
Wanderführer: Joachim Zipfel, Tel.: 01515 878 36 48.



November

So. 05., Abschlusswanderung auf dem Gemeindegebiet mit Schlusshock
Treffpunkt: 14:00 Uhr am Schmidt´s Markt
Wanderung: Leichte Rundwanderung, ca. 2 Std.
Führung: Alois Dreyer 07765/731


Zur freundlichen Beachtung:

Die Teilnahme an allen Wanderungen erfolgt auf eigene Gefahr. Weder der Verein noch der jeweilige Wanderführer übernehmen eine Haftung. Gäste sind uns stets willkommen, auch wenn sie nicht Mitglieder im Schwarzwaldverein sind. Machen Sie bitte auch unsere Feriengäste auf die Veranstaltungen aufmerksam.

Alle Veranstaltungen werden im Mitteilungsblatt der Gemeinde und im Internet bekanntgegeben. Dort sind nähere Einzelheiten zu erfahren.

Wir behalten uns vor, Veranstaltungen bei ungeeigneter Witterung kurzfristig abzusagen und auf einen anderen Termin zu verschieben.



Gemeinsames Wandern wird zum Erlebnis, wenn
  • alle Teilnehmer aufeinander Rücksicht nehmen
  • den Anordnungen der Wanderführer gefolgt wird
  • auf zweckmäßige Ausrüstung (Kleidung, Schuhwerk, Regenschutz) geachtet wird
  • die Natur geschützt und gepflegt wird durch Schonung von Pflanzen und Tieren sowie durch Sauberhaltung der Rastplätze und Wanderwege
Unsere Heimat braucht einen starken Schwarzwaldverein zum Schutz von Natur und Landschaft und zur Pflege von Tradition und Brauchtum. Unterstützen Sie uns bei dieser Aufgabe und werden Sie Mitglied in unserer Ortsgruppe.